Zum Inhalt

Einsteiger-Guide zum Trading: Wie man ein erfolgreicher Trader wird

Sie interessieren sich für das Trading? Wer erfolgreich an den Finanzmärkten handelt, hat nicht selten die Chance auf atemberaubende Profite. Der Weg zum erfolgreichen Trader ist allerdings nicht selten steinig und voller Gefahren. Beim Traden lernen für Anfänger ist es daher essenziell, sich zunächst mit den Grundlagen des Börsenhandels auseinanderzusetzen. Hier erfahren Sie alles, was Sie benötigen, um in die Welt des Tradings einzusteigen.
 

Was ist Trading?

Beim Trading versuchen Anleger, Gewinne durch den Kauf und Verkauf von Finanzprodukten zu erzielen. Dazu gehören Aktien, Währungen, Rohstoffe und andere Finanzprodukte. Der Handel kann sowohl an Börsen als auch außerbörslich stattfinden. 
Es gibt viele verschiedene Arten von Trading-Strategien; einige sind sehr aggressiv und spekulativ, andere hingegen konservativer Natur. Jeder Trader muss für sich selbst herauszufinden, welche Strategien am besten zu seinem persönlichen Stil passen.

Die besten Strategien für Anfänger im Trading

Trading kann sehr riskant sein und Anfänger sollten sich vorab über die besten Strategien informieren. Eine der wichtigsten Regeln für Anfänger im Trading lautet: Setzen Sie niemals mehr Geld ein, als Sie sich leisten können zu verlieren. 
Ebenso wichtig ist es, sich mit dem Markt vertraut zu machen und ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie er funktioniert. Dazu gehört auch das Lesen von Finanznachrichten und die Chartanalyse. Auf diese Weise können Anfänger Trends identifizieren und besser abschätzen, welche Aktien oder Währungspaare am profitabelsten sind. 
Wer erfolgreich traden will, darf zudem niemals emotional handeln oder Entscheidungen treffen, ohne vorher alle Fakten abgewogen zu haben. 
Zudem ist der Einsatz von Stop-Loss-Orders sowie Limit-Orders. Diese helfen dem Trader, das Risiko im Voraus einzuschätzen und Verluste zu begrenzen. 

Die Grundlagen des Tradings

Zu den Grundlagen des Börsenhandels gehört ein Verständnis der verschiedenen Finanzinstrumente, die an den Märkten gehandelt werden. Dazu zählen Aktien, Anleihen, Optionen und Futures. Es ist auch wichtig zu verstehen, welche Art von Marktanalyse-Tools verwendet werden können, um Entscheidungen über den Kauf oder Verkauf bestimmter Finanzinstrumente zu treffen. Ein weiterer Punkt, den man beachten sollte, sind die Risiken des Tradings. Es gibt viele Faktoren, die das Risiko beeinflussen können und es ist wichtig, diese zu verstehen und zu minimieren. 
Es ist auch sehr hilfreich zu lernen, welche Strategien für das Trading am besten geeignet sind und welche nicht funktionieren. Eine gute Strategie muss nicht unbedingt teuer sein; es gibt viele kostengünstige Optionen für Anfänger sowie fortgeschrittene Trader. 
Schließlich muss auch der richtige Broker gefunden werden. Bei der Wahl des Brokers gibt es vieles zu beachten – vom Handelsvolumen bis hin zur Kontoführungsgebühr – aber mit etwas Recherche ist der richtige Broker in der Regel schnell gefunden.

Psychologie des Tradings: Warum sind die richtige Disziplin und Haltung so wichtig?

Trading ist eine komplexe Disziplin, die viel mehr als nur technische Analyse und Marktkenntnisse erfordert. Ein wesentlicher Bestandteil der Börse ist die psychologische Komponente, die oft vernachlässigt wird. Die richtige Haltung und Disziplin sind jedoch unerlässlich, um erfolgreich zu sein.

Die Psychologie des Tradings befasst sich mit den emotionalen Aspekten des Handels. Es geht darum, wie man mit Stress und Angst umgeht, wie man Entscheidungen trifft und wie man seine Gefühle unter Kontrolle hält. Diese Faktoren können den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

Ein Trader muss lernen, seine Emotionen zu kontrollieren und rational über seine Trades nachzudenken. Er muss in der Lage sein, Entscheidungen aufgrund von Daten zu treffen anstatt aufgrund von Gefühlen oder Intuition. Erfolgreiche Trader haben immer einen Plan für jeden Trade und folgen diesem Plan strikt – ohne Abweichungen oder Ausnahmen – bis der Trade abgeschlossen ist. Er muss in der Lage sein, Verluste zu akzeptieren und weiterzumachen; es ist ebenso wichtig, Gewinne anzuerkennen und sich nicht vom Glück blenden zu lassen. 

Welche Ressourcen brauche ich, um mit dem Trading anzufangen?

Sobald Sie eine Strategie ausgewählt haben, müssen Sie ein Konto bei einem Online-Broker eröffnen und Geld darauf einzahlen. Einige Broker bieten Demo-Konten an, mit denen Sie risikofrei handeln können. Wenn Sie jedoch tatsächlich handeln möchten, benötigen Sie ein Live-Konto. 
Es ist auch wichtig zu verstehen, welche Gebühren der Broker berechnet und ob es Mindesteinzahlungsbeträge gibt. Außerdem sollten Sie sich über die verschiedenen Handelsplattformen des Brokers informieren und herausfinden, ob diese Ihren Bedürfnissen entsprechen.
Schließlich sollten Sie sich über die Marktnachrichten informieren und lernen, wie man technische Analysewerkzeuge richtig nutzt – alles notwendige Ressourcen für den erfolgreichen Start in das Trading!

Wie werde ich erfolgreicher Trader?

Um erfolgreich zu sein, müssen Sie sich mit den Grundlagen des Tradings vertraut machen und Ihre Fähigkeiten durch regelmäßiges Training verbessern. Erfolgreiches Trading erfordert ein gutes Verständnis der Finanzmärkte, eine solide Handelsstrategie und die richtige Einstellung. 
Es ist wichtig, dass Sie sich auf eine bestimmte Anlagestrategie konzentrieren und diese beibehalten. Dies bedeutet, dass Sie sich auf einen bestimmten Markt oder eine bestimmte Art von Investitionen spezialisieren sollten. Wenn Sie versuchen, in mehreren Märkten gleichzeitig zu handeln, kann es schwierig sein, Erfolg zu haben. 
Schließlich müssen Sie sich auch mit Ihrer eigenen Risikobereitschaft auseinandersetzen. Versuchen Sie, Ihr Risiko so gering wie möglich zu halten und nur in Situationen zu investieren, in denen die Chancen auf Gewinn hoch sind.

Photo by Burak The Weekender

Christian Bammert

Christian Bammert

Christian Bammert verantwortet Marketing & Vertrieb von CAPITALO und unterstützt unsere Kooperationspartner bei der Vermarktung ihrer Produkte. Christian arbeitet seit vielen Jahren in der Finanzbranche und hat sehr gute Kontakte zu Banken und Medien.