Beste Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich für Österreich

Geschrieben von Alexander Senger
Stand: Mai 2022
Darum CAPITALO Warum Sie CAPITALO vertrauen können
Mehr erfahren
Wir stellen in unseren Übersichten und Vergleichen alle Versicherungen dar, die damit einverstanden sind, ihre Konditionen zu veröffentlichen und damit vergleichbar zu machen. Dabei werden keine Unternehmen bevorzugt bzw. bessergestellt. Wir erhalten als Plattformbetreiber eine Tippgebervergütung. Wie wir uns finanzieren, erklären wir Ihnen hier.
Alle Versicherungen an einem Ort

Mit der simplr App haben Sie Ihre Versicherungsverträge immer und überall auf deinem Apple oder Android Smartphone dabei.

Weitere Informationen
TIPP
simplr App - Sparen bei Versicherungen
Inhalt dieser Seite

    Versicherung bequem online abschließen

    > kostenlos & unverbindlich

    Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist

    Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie Ihr Leben ohne regelmäßiges Einkommen wäre? Manchmal kann es schnell gehen und Sie können etwa aufgrund von schweren körperlichen Erkrankungen oder Stress mit Berufsunfähigkeit konfrontiert sein. Treffen kann es da leider jeden. Gut zu wissen, Sie gelten als berufsunfähig, wenn Sie infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen zu 50 % außerstande sind, Ihre zuletzt ausgeübte berufliche Tätigkeit, so wie sie ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, auszuüben und Sie keine andere Ihrer Ausbildung und Erfahrung und Ihrer bisherigen Lebensstellung entsprechende berufliche Tätigkeit ausüben können.

    Was ist eine Berufs­unfähig­keits­versicherung?

    Eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit zahlt Ihnen Geld, sobald Sie in dem versicherten Beruf nicht mehr als 50% der bisherigen Arbeitszeit leisten können und dies voraussichtlich für mindestens 6 Monate. Damit ist die Berufsunfähigkeit eine Ergänzung bzw. ein Ersatz für staatliche Leistungen, die in den vergangenen Jahren mehr und mehr eingeschränkt wurden.

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Unfallversicherung der bekannteste Zweig der Invaliditätsabsicherung. Sie kann als Zusatzversicherung zu einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung oder als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden.

    Wenn Sie morgen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, fällt nicht nur Ihr Einkommen weg. Medikamente, teure Krankenhausaufenthalte und medizinische Betreuung belasten den Geldbeutel. Vor allem junge Leute und Familien mit geringem Finanzpolster geraten schnell in finanzielle Not.

    Zwar federt der Staat mit einer Erwerbsminderungsrente einen kleinen Teil der monatlichen Ausgaben ab. Die Auszahlung reicht jedoch bei weitem nicht aus, um den Lebensunterhalt zu finanzieren.

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung macht daher bereits für Berufseinsteiger Sinn.

    Vorteile einer Berufsunfähigkeits­versicherung

    • Sie erhalten volle Leistung bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit
    • Sie erhalten eine Rente aus Ihrer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung auch dann, wenn Sie trotz Berufsunfähigkeit einen anderen Beruf ausüben könnten
    • Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt unabhängig davon aus, wie viele Arbeitsstunden Sie leisten können
    • Die meisten privaten Berufsunfähigkeitsversicherer verzichten auf eine Wartezeit. Das heißt, auch wenn Sie kurz nach Vertragsabschluss berufsunfähig werden, erhalten Sie die Leistung.
    • Im Leistungsfall zahlt die private Berufsunfähigkeitsversicherung umgehend aus. Voraussetzung Ihr Arzt bestätigt, dass Sie voraussichtlich sechs Monate oder länger arbeitsunfähig sind.

    Berufsunfähigkeit einfach erklärt

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung: Was sie leistet und worauf Sie beim Abschluss achten sollten.

    Quelle: blau direkt

    So können Sie den Beitrag senken

    Die Höhe der Beiträge hängt von Ihren Vorerkrankungen, wie viel Rente Sie bei Berufsunfähigkeit erhalten wollen, Ihrem Alter, Ihrem Berufsrisiko und den Leistungsmerkmalen des Tarifs ab.

    1. Möglichkeit: Beiträge sind in Kombination mit einer Rürup-Vorsorge steuerlich absetzbar.
    2. Möglichkeit: Besteuerung des geringeren Ertragsanteils im Leistungsfall, wenn die Versicherung nicht an eine Rürup-Rente gekoppelt ist.

    Für wen eignet sich die Berufsunfähigkeits­versicherung?

    Verlust der Arbeitskraft bedeutet Verlust des Einkommens. Daher eignet sich die Berufsunfähigkeit für alle Menschen, die sich finanziell gegen Berufsunfähigkeit absichern wollen.

    • Selbstständige und Freiberufler
    • Schüler und Studenten
    • Arbeitnehmer aller Art
    • Berufsanfänger

    Welche Leistungen können Sie erwarten?

    • Wann wird gezahlt? Die plötzliche Berufsunfähigkeit durch Erkrankung oder Unfall gehört zu den größten sozialen Risiken. Sie erhalten volle Leistung bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit.
    • Was wird gezahlt? Die Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung werden in der Regel in Form der Zahlung einer monatlichen Sofortrente gewährt.
    • Wann zahlt eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht? Wenn Sie weniger als sechs Monate arbeitsunfähig sind. Alternativ kann die Arbeitsunfähigkeitsversicherung greifen.

    Darauf sollten Sie achten

    • Prüfe das Kleingedruckte: Prüfe und vergleiche, wie der Versicherer „Berufsunfähigkeit“ definiert. „
    • Zu kurze Laufzeit: Wähle kein zu frühes Ende der Versicherung. Beispiel: Ihre Versicherung endet bereits mit dem 60. Lebensjahr und Sie werden mit 62 Jahren berufsunfähig.
    • Achte auf kurze Prognosezeiträume: Dieser gibt an,  wie lange die Berufsunfähigkeit andauern muss, damit der Versicherte Anspruch auf die Rente hat. Je kürzer desto besser: Denn, viele Ärzte weigern sich, langfristige Prognosen abzugeben.
    • Nicht lügen bei den Gesundheitsfragen: Beantworten Sie die Gesundheitsfragen in keinem Fall mit Ihrem Vermittler, sondern klären Sie die Antworten mit Ihren Ärzten ab – nur sie kennen die relevanten Eintragungen in den Patientenakten. Achten Sie zudem darauf, dass Sie maximal Ihren Gesundheitszustand der letzten fünf Jahre beurteilen müssen und bleiben Sie bei der Wahrheit.
    • Richtige Versicherungssumme wählen: Die Berufsunfähigkeitsrente sollte sich an Ihrem derzeitigen Einkommen orientieren und nicht erheblich weniger betragen.
    • Versicherungssumme anpassen: Passen Sie regelmäßig Ihren Beitrag und die daraus resultierende Berufsunfähigkeitsrente an Gehaltserhöhungen und Ihren Lebensstandard an. Nutze dafür die Möglichkeit der sogenannten „Dynamik“ – so steigt Ihr Beitrag zum Beispiel automatisch alle zwei Jahre  ohne erneute Gesundheitsprüfung.
    • Achte auf Verträge „ohne abstrakte Verweisung“: Der Versicherer will sich vor der Leistung drücken und darf Ihnen einen anderen Job verordnen, der Ihrer Ausbildung und Erfahrung entspricht. Ob Sie in diesem Beruf eine Anstellung finden, interessiert den Versicherer nicht – er verweigert Ihnen einfach die Leistung. Verzichten Sie auf solche Versicherungsangebote.
    • Weltweite Gültigkeit: Achten Sie darauf, dass Sie weltweiten Schutz genießt. Dann sind Sie weiterhin versichert, auch wenn Sie Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegst.
    • Rentenzahlung „sofort“: Achte darauf, dass die Rente im Leistungsfall sofort und nicht erst nach einer Wartezeit gezahlt wird. Zahlen Sie dafür lieber etwas mehr Beitrag und suchen sich einen passenden Anbieter – wir helfen Ihnen gerne dabei.
    Ist dieser Beitrag hilfreich?
    Bitte konkretisiere:

    Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.

    Dieser Ratgeber wurde verfasst von Alexander Senger

    Alexander Senger verantwortet das Online-Marketing von CAPITALO und begleitet unsere Social Media und PR-Arbeit in seinem Alltag. Seit 2008 schreibt er über spannende Themen für Finanz-Channels und Vergleichsportale.

    Weitersagen:
    Mit uns werden
    Versicherungen
    simplr

    Mit der simplr Versicherungs-App haben Sie Ihre Versicherungen immer dabei.