Tagesgeld Österreich: Tagesgeldkonto Vergleich 2024 | Capitalo
Zum Inhalt

Das beste Tagesgeldkonto mit dem Tagesgeldvergleich für Österreich

Geschrieben von Christian Bammert
Stand: M�rz 2024
Vergleich: Bis zu 4,00 % p.a. für 12 Monate
Flexibel: Täglich verfügbar und flexibel
Sicher: 100% Einlagensicherung

Stand M�rz 2024 bietet die Trade Republik in Österreich die höchsten Tagesgeldzinsen mit 4,00 % im Jahr. Im aktuellen Marktvergleich ist dies der Spitzenwert für Tagesgeldzinsen, und die Tendenz ist fallend. Im Marktüberblick zeigt sich: Der Höchstzins beim Tagesgeld liegt aktuell bei 4,00 % p.a..

Unsere Empfehlung: Anleger in Österreich sollten angesichts der möglichen Zinssenkung in Europa Tagesgeld in Betracht ziehen, um von vergleichsweise hohen Zinsen für täglich fälliges Geld zu profitieren und Ihr Vermögen vor den Auswirkungen der Inflation und niedrigen Zinsen zu schützen.

Ein Tagesgeldkonto ist ein verzinsliches, täglich fälliges Konto ohne feste Laufzeit, das für die Geldanlage gedacht ist. Als Anleger haben Sie jederzeit vollen Zugriff auf Ihr Geld - eine gute Option für alle, die ihr Geld sicher anlegen und dabei noch bessere Renditen erzielen wollen als auf Ihrem Girokonto liegenzulassen. Seien Sie versichert, dass alle Bankeinlagen bei österreichischen Kreditinstituten durch die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 € geschützt sind.

Nachdem Sie durch den Tagesgeld Vergleich einen passenden Anbieter gefunden haben, gelangen Sie über den Button „Zum Angebot“ direkt auf die Website und können sofort ein Tagesgeldkonto eröffnen. Je nach Anbieter unterscheidet sich die Handhabung zur Eröffnung Ihres Tagesgeldkontos, das Grundprinzip ist jedoch gleich:

  • 1
    Verrechnungskonto

    Bedenken Sie, dass die Voraussetzung für ein Tagesgeldkonto in der Regel ein bestehendes Girokonto ist, welches als Verrechnungskonto genutzt wird.

  • 2
    Tagesgeldantrag

    Sowohl als Neu- als auch als Bestandskunde müssen Sie einen Tagesgeldantrag ausfüllen. Sie übermitteln persönliche Informationen wie Name, Anschrift, Kontaktmöglichkeiten und das Geburtsdatum, wenn diese noch nicht vorliegen. Anschließend geben sie den Anlagebetrag, den Anlagezeitraum und das Verrechnungskonto an.

  • 3
    Antrag bestätigen

    Bestandskunden können den Antrag zu einem Tagesgeldkonto per TAN oder anderen Verifikationsvarianten bestätigen, Neukunden sind hingegen auf den Postweg angewiesen.

  • 4
    Bestätigung der Identität

    Anschließend drucken Sie den Antrag für Ihr Tagesgeldkonto aus, unterschreiben ihn und bestätigen anschließend per VideoIdent-Verfahren Ihre Identität anhand Ihres Personalausweises. Dann versenden Sie Ihren Antrag.

Um sich einen Überblick über Anlagezeiträume, Anlagesumme und die dabei angebotenen Zinsen zu verschaffen, nutzen Sie am besten unseren Tagesgeld Vergleich. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Tagesgeldkonto nach Ihren persönlichen Vorlieben auszuwählen:

  • 1
    Schnell-Check

    Führen Sie einen Schnell-Check durch, indem Sie den gewünschten Anlagebetrag und die gewünschte Anlagedauer angeben. In der Übersicht bekommen Sie anschließend die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Anbieter aufgelistet.

  • 2
    Konditionen priorisieren

    Um den Tagesgeld Vergleich detaillierter auf Ihre Wünsche anzupassen, können Sie durch „Mehr Kriterien anzeigen“ auswählen, wie wichtig Ihnen Zinsen, Einlagensicherung und Service sind.

  • 3
    Filtern

    Im letzten Schritt bietet Ihnen der Tagesgeld Vergleich die Möglichkeit, die Anbieter nach Typ, Konditionen und Zugangswegen zu filtern. Passend zu den individuellen Suchkriterien erscheinen dann verschiedene Tagesgeldanlage Angebote, aus denen Sie wählen können. Meist unterscheiden sich die Produkte in der Höhe des Tagesgeldzinses, der maximalen Anlagesumme sowie der Art der Einlagensicherung für den Fall, dass die Bank zahlungsunfähig werden sollte. Manche Banken bieten zusätzlich Willkommensangebote in Form von Bonuszahlungen oder anderen Vorteilen an. Je mehr Filter Sie angeben, desto geringer wird die Auswahl des Tagesgeldanlage Angebote und desto einfacher wird Ihnen die Entscheidung fallen. Das garantiert Ihnen bestmögliche Transparenz und die Gewissheit, das für Sie persönlich passende Tagesgeld in unserem Tagesgeld Vergleich gefunden zu haben.

Wir stellen in unserem Tagesgeld-Vergleich alle Banken vor, die ein Tagesgeldkonto anbieten und von jeder/m Interessent/in direkt online auf der jeweiligen Bank-Seite abschließen kann. Dazu haben wir diese Übersicht erstellt, die jedoch nicht alle Anbieter abbildet. Für die Vermittlung einer Tagesgeldkontos erhalten wir als Plattformbetreiber eine Tippgebervergütung, mit der wir Ihnen diesen Dienst auch weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen können. Wie wir uns finanzieren, erklären wir Ihnen hier.

Tagesgeld Zinsvergleich

> kostenlos & unverbindlich

Tagesgeldanlage in Österreich

Das Sparbuch ist in Österreich wie in keinem anderen Land beliebt und begehrt – und das trotz der offensichtlichen Nachteile wie geringen Zinsen und Einschränkungen bezüglich der Kündigungsfristen. Den Österreichern wurde eben von klein auf eingetrichtert, dass nur das Sparbuch auf lange Dauer sichere Werte schafft.

Doch die Zeiten haben sich geändert: Niedrige Zinsen wegen der schwankenden Weltwirtschaft und die Änderungen in der Bankenwelt (Stichwort Direktbanken als neue Anbieter) haben zu neuen, teils deutlich interessanteren Varianten für eine Geldanlage geführt. Außerdem ist die Nutzung dieser neuen Angebote heute viel einfacher. Das beste Beispiel dafür ist Tagesgeld, das in Form des Tagesgeldkontos zu verwenden ist. Damit wird sozusagen das Beste von Sparbuch und Konto kombiniert.

Was genau ist also Tagesgeld? Es handelt sich vereinfacht gesagt um die moderne, bequeme Variante des Sparbuchs. Denn wie bei dieser traditionellen Geldanlage kann Geld auf sichere Weise aufbewahrt und vermehrt werden. Im Gegensatz zum Sparbuch kann das Tagesgeld aber jederzeit wieder abgehoben werden und außerdem (das ist noch wichtiger) sind die Zinsen heute höher.

Wie funktioniert Tagesgeld?

Tagesgeld ist ein verzinstes, täglich fälliges Konto. Dieses kann im Gegensatz zu einem Girokonto nicht für Überweisungen oder Lastschriften verwendet werden, dafür werden eben höhere Zinsen gutgeschrieben. Der Anleger kann auf das Guthaben auf diesem Tagesgeldkonto jederzeit zugreifen, kann also täglich ohne Kündigungsfrist etwas abheben.

Vorteile von Tagesgeld

  • Flexible Möglichkeit, Geld zu guten Zinsen sicher anzulegen.
  • Keine Bindung: Abheben jederzeit möglich, keine Kündigungsfrist.
  • Gut geeignet für Geld, das derzeit nicht benötigt wird, aber dennoch verfügbar bleiben soll.
  • Höhere Zinsen als beim Sparbuch.
  • Spareinlagen können jederzeit erhöht werden, unkomplizierte Einzahlung möglich.
  • Geringe Nebenkosten und günstige Konditionen, teils kostenlose Kontoführung.
  • Auch für kleinere Beträge geeignet.

Nachteile von Tagesgeld

  • Meistens niedrigere Zinsen als beim Festgeld mit fixen Laufzeiten und fixen Zinsen.
  • Zinsen sind variabel und können daher auch sinken.
  • Keine Möglichkeit, langfristig zu kalkulieren, weil die Zinsen variieren.

Die 3 besten Tagesgeldkonten im M�rz 2024

Wer als Kunde die besten Zinsen und die besten Konditionen für sein Tagesgeldkonto bekommen möchte, sollte die Angebote der Banken vergleichen. Auf diese Weise lässt sich Tagesgeld finden, dass gute Zinsgutschriften, Zinsgarantie, jederzeitige Kündigung sowie kostenlose Kontoeröffnung und Kontoführung ermöglicht. Eine Aufschlüsselung der angebotenen Zinsen via Tagesgeldvergleich zeigt auf einen Blick, welche aktuellen Angebote derzeit verfügbar sind.

1
4,00 %
Zinsgutschrift monatlich

ab 1 Euro

2
3,60 %
Zinsgutschrift vierteljährlich

ab 1 Euro

3
3,40 %
Zinsgutschrift jährlich

ab 1 Euro

(Beste Tagesgeldangebote für Neukunden in unserem Tagesgeld-Vergleich; Laufzeit: 1 Monat, Anlagesumme ab 1 Euro; Stand: 03.03.2024)

Entwicklung des durchschnittlichen Zinssatzes für Tagesgeld

Jahr3 Monate*1 Jahr*
20191,19 %1,30 %
20201,01 %1,22 %
20210,95 %1,17 %
20220,70 %0,95 %
20232,10 %1,00 %
20243,40 %2,60 %
* Durchschnittszinssatz ja nach Laufzeit

Häufige Fragen zum Tagesgeld

Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld in Österreich?

Während es bei Festgeld stets eine feste Laufzeit und regulär keine Kündigungsfrist gibt, können Anleger beim Tagesgeld stets auf ihr Geld zugreifen. Allerdings gibt es beim Tagesgeld keinen fixen Zinssatz, dieser kann sich je nach Marktentwicklung und je nach Anbieter auch täglich ändern. Festgeld ist also eine feste Geldanlage mit genau definierten Bedingungen (Zins, Laufzeit), Tagesgeld hingegen erlaubt mehr Freiheiten. Im Vergleich ist Tagesgeld also die einfachere Variante.

Lohnt sich Zins-Hopping beim Tagesgeld?

Viele Sparer verändern ihre Tagesgeldveranlagung, indem sie jeweils zur Bank mit den besten Zinsen wechseln (sogenanntes Zins-Hopping oder Tagesgeld-Hopping genannt). Das kann sich bei höheren Einlagesummen lohnen, allerdings heißt es aufpassen, ob es sich nur um kurzfristige Lockangebote handelt. Wer die besten Tagesgeldzinsen ergattern will, sollten jedenfalls regelmäßig aktuelle Zinsangebote vergleichen.

Ist Tagesgeld sicher?

So wie alle Einlagen in Österreich und in anderen EU-Ländern unterliegt Tagesgeld der sogenannten Einlagensicherung. Das bedeutet, dass Guthaben bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert werden, falls etwas mit der Bank passiert. In Österreich erfolgt die Auszahlung nach einem Entschädigungsfall sogar nach maximal 7 Tagen. Zudem ist Tagesgeld schon von vornherein eine sichere Anlage, weil das Geld ja jederzeit abgehoben werden kann – es gibt keine Kündigungsfrist wie beispielsweise bei Festgeld.

Eignet sich Tagesgeld zum Ansparen?

Ja, denn das Tagesgeldkonto kann für laufende Gutschriften – etwa in Form eines Sparplans – verwendet werden. Damit kann beispielsweise für Familienangehörige wie Enkelkinder unkompliziert Geld gespart werden, ohne dass dabei auf Flexibilität verzichtet wird.

Worauf sollten Geldanleger bei Tagesgeld besonders achten?

Einige Tipps, was Tagesgeld in Österreich betrifft:
Für welchen Zeitraum gilt ein bestimmtes Zinsangebot einer Bank? Wenn dieser Zeitraum vorbei ist, wird das Geld zu den üblichen, meist deutlich niedrigeren Zinsen veranlagt.
Welche Gebühren werden bei einem Tagesgeldkonto verrechnet, ist beispielsweise die Erstellung von Kontoauszügen kostenlos?
Gibt es eine Mindestanlagesumme bzw. einen Maximalbetrag für eine Veranlagung?
Besteht die Notwendigkeit, ein Girokonto parallel zum Festgeldkonto zu eröffnen bzw. zu führen?
Wie aufwändig ist die Eröffnung des Tagesgeldkontos? Online lässt sich ein Tagesgeldkonto oft schon in wenigen Minuten eröffnen.
Wie oft werden die Zinsen ausgeschüttet (halbjährlich, vierteljährlich, monatlich) und wie oft werden diese ausbezahlt?

Welche Voraussetzung gibt es für Tagesgeld in Österreich?

Für ein Tagesgeldkonto bei einer Bank muss man volljährig sein oder das Einverständnis des Erziehungsberechtigten haben. Außerdem muss man seinen ständigen Wohnsitz in Österreich haben und meistens auch ein Girokonto zwecks Verrechnung besitzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Bitte konkretisiere:

Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.

Konditionen dieser Banken überprüfen wir täglich

Diese Finanzinstitute sind in unserer täglichen Recherche enthalten: Addiko Tagesgeld, Anadi Bank Tagesgeld, bank99, BAWAG SparBox Flex, Bank Direkt Extrakonto, DADAT Online Sparkonto, Denzelbank, easybank Sparkonto, Generali Bank, KOMMUNALKREDIT INVEST, Renault Bank Tagesgeld, Santander Best Flex, Trade Republic Tagesgeld, VR-Bank Tagesgeld, Porsche Bank, Volkskreditbank AG, Sparda Bank, Volksbank Wien, Volksbank Tirol, Hypo Salzburg, Hypo Salzburg, Raiffeisen-Landesbank Tirol, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, HYPO Oberösterreich, Wüstenrot, Raiffeisenverband Salzburg, HYPO NOE Landesbank, Hypo Vorarlberg, DenizBank, Vakifbank

Dieser Ratgeber wurde verfasst von Christian Bammert

Christian Bammert verantwortet Marketing & Vertrieb von CAPITALO und unterstützt unsere Kooperationspartner bei der Vermarktung ihrer Produkte. Christian arbeitet seit vielen Jahren in der Finanzbranche und hat sehr gute Kontakte zu Banken und Medien.

Weitersagen: