Ratgeber Girokonto

Ratgeber

Brutto-Netto-Rechner für Österreich

Stellen Sie sich vor, Ihnen steht eine Gehaltsverhandlung bevor: wüssten Sie, wie viel von Ihrem Brutto- Gehaltsvorschlags als Netto letzten Endes übrigbleibt? Um Enttäuschungen und Überraschungen bei Veränderung von Lohn und Gehalt zu vermeiden, bietet sich in vielen solchen Situationen ein Brutt –Nettorechner an.

job
Ratgeber

Erster Job, erstes Gehalt

Die Ausbildung beginnt, der erste richtige Job nach Lehre oder Studium ist da. In diesen Wochen geht es wieder Rund auf dem Österreichischen Arbeitsmarkt. Damit beim ersten eigenen Gehalt – und auch danach – alles kappt, gilt es wichtige Schritte zu setzen.

gehalt erfassen
Ratgeber

Gehaltskonto

Es ist der Topseller in Sachen Girokonto, und für Konsumenten mit regelmäßigem Lohn- bzw. Gehaltseingang ein Muss – das Gehaltskonto. Anders als beim Privatkonto, braucht es hier keine besonderen Voraussetzungen, die Kontoführung ist in der Regel günstiger oder sogar komplett spesenfrei. Dennoch gilt: Beste Konditionen gibts nur per Vergleich. Girokonto in Österreich – für jeden das passende… Weiterlesen »Ratgeber Girokonto

Ratgeber

Gemeinschaftskonto und Ehegattenkonto

Nahezu für jede Konsumentengruppe gibt es speziell zugeschnittene Bankkonten in Österreich. Dies gilt natürlich auch für verheiratete oder eingetragene Paare. Sogenannte Ehegattenkonten arbeiten vergleichbar dem „normalen“ Giro- oder Gehaltskonto, erleichtern aber dank Kontovollmacht für beide Eheleute die gemeinsam veranlagten Finanzen im Alltag meist sehr.

Ratgeber

Kontoführungsgebühr

Das Girokonto steht bei vielen im Zentrum ihrer persönlichen Finanzen. So wichtig ein Girokonto für Ein- und Auszahlungen ist, so wichtig ist auch die Wahl eines passenden Kontos. In der Regel legt man mit dem Konto auch die Hausbank und damit einen entscheidenden Partner für die finanzielle Zukunft fest.

Ratgeber

Studentenkonto und Jugendkonto

Jugendliche brauchen ein Konto. Und das gibt es bei vielen Banken in Form des Jugendkontos und Studentenkontos. Ob für das Ausbildungsgehalt, im Studentenheim, den Gebühren für Fitnessstudio oder für den lang ersehnten Handyvertrag: Überall im Leben der Jugendlichen wird per Dauerauftrag Geld überwiesen oder behoben.

Ratgeber

Taschengeld

Wer früh den richtigen Umgang mit Geld übt, der spart auch später meist besser. Daher ist das eigene Taschengeld sehr wichtig. Damit lässt es sich selbst planen und das eigene Geld will auch vernünftig eingeteilt sein. Bleibt die Frage: Wie viel Taschengeld soll und darf es eigentlich sein?

Newsletter

Erhalten Sie kostenlos aktuelle News und Informationen zu Sonderzins-Aktionen.

Ihre Vorteile als Newsletter-Abonnent:

  • Sie werden sofort über Sonderzins-Angebote informiert
  • Sie sparen Geld dank aktueller Spar-News und Finanz-Tipps

Unsere Vergleiche

Ratenkredite

ab 3,07% pro Jahr

Tagesgeldkonten

bis zu 1,05% pro Jahr

Festgeldkonten

bis zu 1,30% fix pro Jahr

Kreditkarte

kostenlos und ohne Gebühren

Girokonten

kostenlos und ohne Gebühren

Hypothekarkredite

ab 0,67% variabel pro Jahr

Crowdinvesting

bis zu 8,00% Rendite pro Jahr