Gold kaufen online in Österreich

Geldanlage in Gold

Neben der Anlage in Gold-ETFs, Gold-Zertifikaten und anderen, eher "virtuellen" Goldanlagemöglichkeiten, kann der Spargroschen auch in greifbares Gold umgewandelt werden.

Jetzt Golddepot eröffnen Golddepots vergleichen
Goldbarren kaufen

Golddepot-Anbieter im Vergleich

Goldanlage in Österreich

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Attraktivität von Gold als Reserve für Notzeiten steigt seit vielen Jahrtausenden.
  • Anlage in Gold eigenet sich hervorragend als Beimischung zu anderen Investments.
  • Die Nachfrage nach Golddepots und Goldsparplänen steigt derzeit.
  • Gold gilt als inflationsresistent und krisensicher.
  • Golddepots (Goldtresore) gelten als sichere und bequeme Aufbeverwahrungsmöglichkeiten.
  • Goldsparpläne als eine langfristige Anlageform für's Altersvorsorge und ihre Familie.

Gold glänzt. Das gilt in Zeiten wie diesen ganz besonders: Wenn politische Unsicherheit und Angst vor abstürzenden Kapitalmärkten grassieren, steigt die Attraktivität von Gold, das seit vielen Jahrtausenden begehrt ist und vielen Menschen als Reserve für Notzeiten dient. Eine Anlage in Gold bewährt sich heute vor allem als Beimischung zu anderen Investments – Experten empfehlen einen Anteil zwischen 10 und 15 Prozent von Gold im Depot, denkbar sind auch bis zu 20 Prozent. Der genaue Anteil wird von den Umständen auf dem Kapitalmarkt und den individuellen Ansprüchen sowie Risikoprofilen abhängen.

Ein Vorteil des Edelmetalls: Wenn Aktienkurse und Anleihen sinken, steigt der Goldpreis üblicherweise – das kann für eine gewisse Stabilität im Portfolio sorgen. Außerdem gilt Gold als inflationsresistent.

Das meiste Gold in Europa wird im deutschsprachigen Raum verkauft: Österreicher, Deutsche und Schweizer schätzen die Vorzüge des Edelmetalls.

Einfach in Gold investieren

Das Problem bei einem Gold-InvestmentWie kann ich Gold kaufen, ohne dass es aufwändig und mühsam ist? Schließlich will nicht jeder Goldbarren oder Goldmünzen selbst transportieren und daheim seinen Goldschatz horten – da mangelt es meist auch am passenden Tresor. Die Lösung sind sogenannte Golddepots, wo das Edelmetall sicher und bequem verwahrt wird – und zwar ohne, dass die Besitzer selbst laufend Goldtransporte durchführen oder einen Tresor anschaffen müssen. Es gibt dafür passende Goldsparpläne, bei denen ein bestimmter Betrag regelmäßig in Gold investiert wird. Das Kaufen und Verkaufen des Golds sollen besonders einfach und transparent sein, versprechen darauf spezialisierte Anbieter.
goldtresor
Der Vorteil solcher Sparpläne: Die Schwankungen des Goldpreises können auf diese Weise geschickt ausgenutzt werden; langfristig wird ein wertstabiles Vermögen aufgebaut. Die Nachfrage nach Golddepots und Goldsparplänen steigt derzeit; neben Edelmetallhändlern haben auch Banken (vorwiegend Privatbanken) sowie Tresor- bzw. Schließfach-Unternehmen die passenden Angebote geschnürt.

Wie funktioniert ein Goldsparplan in der Praxis?

Der Kunde kauft eine bestimmte Menge Gold zum jeweils gültigen Kurs und lässt es von einem seriösen Anbieter lagern – dabei muss man bei vielen Unternehmen, die solche Services anbieten, gar nicht selbst vor Ort dabei sein, um den Kauf abzuwickeln. Vielmehr werden ein Goldkauf und auch der Goldverkauf digital abgewickelt. Das Gold wird in Sammelverwahrung in einem der Tresore, die dem Unternehmen zur Verfügung stehen, physisch gelagert. Und wenn der Kunde das Gold doch lieber daheim aufbewahren möchte, kann er es auf Wunsch abholen und selbst lagern. Die meisten Kunden bauen über die erwähnten Goldsparpläne jedenfalls eine langfristige Goldreserve für sich und ihre Familie auf. Wie bei einem klassischen Wertpapier- oder Fonds-Sparplan wird monatlich (oder auch viertel- bzw. halbjährlich) Gold zum festgelegten Betrag gekauft und ins Golddepot gelegt.

Kostenloser Goldsparplan

Jetzt Ihr kostenloses Golddepot online eröffnen, ohne jegliches Risiko.


Vorteile von Goldsparplänen

  • Flexible Möglichkeit, den Goldanteil im Depot zu verwalten.
  • Gold als Krisenwährung und Schutz vor der Inflation nutzen.
  • Investment zum „Angreifen“: Gold ist eine physische Anlage.
  • Einmalerläge bei den meisten Anbietern möglich.
  • Wer es möchte, kann das Gold auch daheim oder im eigenen Tresor bzw. Schließfach lagern.

Und so funktioniert Golddepotanlage in der Praxis

Quelle: Meine Schatzkammer

Tipps für den Aufbau eines Golddepots

  • Auf seriöse Anbieter achten: Hat das Unternehmen „echte“ Geschäftsräumlichkeiten und eine Niederlassung in Österreich, gibt es transparente Bedingungen etc.? Goldkurse bei unseriösen Anbietern könnten auffallend niedrig sein – das sollte laut Experten ein Warnzeichen für potenzielle Käufer sein.
  • Gebühren und Nebenkosten vergleichen.
  • Flexibilität der Goldsparpläne vergleichen: Sind Einmalzahlungen und Pausen beim Ansparen möglich? Kann das Gold bei Bedarf rasch und flexibel verkauft werden? Kann auch ein Teil des Goldvorrats verkauft werden oder muss immer der gesamte Bestand verkauft werden?
  • Gold von zertifizierten Anbietern wie z.B. Münze Österreich eignet sich sehr gut und ist vor allem wieder gut zu verkaufen
  • Vertragsbedingungen genau durchlesen.
  • Nerven bewahren: Für kurzfristige Anlagehorizonte kann Gold nicht unbedingt empfohlen werden.

Was spricht generell für Gold?

  • Gold gilt als besonders sicheres Investment, vor allem für etwaige Krisenzeiten. Wenn nämlich Bankkonten und Sparbücher geleert werden, bleibt Gold als physische Geldanlage sehr wertvoll.
  • Gold ist nicht beliebig vermehrbar und kann auch nicht künstlich hergestellt werden.
  • Im Gegensatz zu Silber, das als Edelmetall in Portfolios ebenfalls eine Rolle spielt, hat sich der Goldkurs stabil entwickelt. Silber sollte nach Ansicht von Experten daher im Portfolio nur eine kleinere Rolle spielen.
  • Gewinne aus dem Goldhandel (physisches Gold) unterliegen nicht der Einkommensteuer, wenn das Edelmetall davor mindestens ein Jahr behalten wurde. Wenn es davor verkauft wird, fällt allerdings die KESt als Form der Einkommensteuer an.
  • Einkauf von Feingold unterliegt nicht der Umsatzsteuer.

Gold-Begriffe

Was sagt mir die Bezeichnung 999.9 auf Goldbarren? Das ist die höchste Feinheitsbezeichnung bei Goldbarren und bedeutet, dass der Barren zu mindestens 99,99% aus purem Gold besteht. Bei Goldbarren kann zwischen gegossenen und gestanzten Barren unterschieden werden. Üblicherweise werden solche unter 100 Gramm gestanzt und geprägt, daher haben sie eine feinere Oberfläche. Ab einem Gewicht von 250 Gramm gibt es überwiegend gegossene Barren, die gröbere Optik, eine etwas mattere Oberfläche sowie runde Kanten aufweisen. Außer den Angaben zu FeinheitGewicht und der jeweiligen Prägestätte tragen Barren immer eine Produktionsnummer. Käufer könnten zum Beispiel auf den „Good-Delivery“-Standard der LBMA (London Bullion Market Association) achten. Barren mit dieser Auszeichnung können überall gehandelt werden. Als Bullionmünzen werden Anlagemünzen anerkannter Prägestätten bezeichnet – in Österreich vor allem der Wiener Philharmoniker der Münze Österreich; bekannt ist auch der Maple Leaf aus Kanada.

Anbieter von Goldsparplänen in Österreich

Zu den Anbietern eines Goldsparplans zählt unter anderem die staatliche Münzprägestätte Münze Österreich, die sich naturgemäß auf die eigenen Münzen konzentriert – diese genießen traditionell ein großes Ansehen: Oma, Opa, Onkel und Tante verschenken zu diversen Anlässen in der Familie gerne einen Philharmoniker, wie eine der populären Münzen heißt.

Zunehmend steigen aber auch neuere Anbieter ein, beispielsweise die Direktbank Dadat, die das Gold der Kunden in den Räumlichkeiten des Mutterunternehmens Schelhammer & Schattera in Wien lagern lässt. Goldsparen kann man auch bei der Wiener Privatbank, beim deutschen Anbieter Pro Aurum, bei der zur UniCredit-Gruppe gehörenden Schoellerbank und bei der Partnerbank. Sehr interessant auch "Meine Schatzkammer", die in Wien in der Dormbacher Straße ein Golddepot betreibt sowie Goldsparpläne bereits ab 25 Euro anbietet.

Wir haben die Anbieter in Österreich in unserem Golddepot Vergleich gegenübergestellt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.
CAPITALO

Bei CAPITALO sind wir bestrebt, Ihnen zu helfen, Finanzangebote besser zu vergleichen, leichter zu wechseln und dabei deutlich zu sparen. Zu diesem Zweck stammen alle der hier vorgestellten Produkte von unseren Partnern. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Empfehlungen. Wir sind in unserer Produktauswahl unabhängig und suchen nur Angebote mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Redaktionelle Inhalte können keine ausführliche persönliche Beratung ersetzen. Für eine Beratung und Detailfragen können Sie uns jederzeit per E-Mail erreichen.

Weitere Tipps & Ratgeber

Unsere Ratgeber helfen Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Gold. Mit uns finden Sie bestimmt die passende Antwort.

Goldanbieter in Österreich im direkten Vergleich!