Kategorie: Geldanlage und Konto

tagesgeld vergleich

Das neue CAPITALO – Jetzt noch besser vergleichen, wechseln und sparen

Bereits zig Tausende Österreicherinnen und Österreicher haben in den vergangenen Jahren auf unserer Website Vergleich24.at online verglichen, gewechselt und dabei jede Menge Geld gespart. Dafür möchten wir natürlich Danke sagen und haben eine kleine Überraschung für Sie: Ab sofort können Sie noch mehr Freude beim Vergleichen, Wechseln und Sparen live erleben – mit dem brandneuen capitalo.at. Denn…

geld

Zu geringes Einkommen – immer mehr Österreicher ohne Ersparnisse

Die Zahl von Österreicherinnen und Österreichern ohne Ersparnisse steigt weiter an, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Rahmen der ING International Survey. Hauptgrund: Die monatlichen Einkommen sind vielfach schlicht zu gering. Durchaus dramatische Zahlen fördert die jüngste Umfrage der ING Austria zutage. So verfügen aktuell rund 27 % der österreichischen Haushalte über keinerlei finanzielle…

Geld sparen

Wie Sie Ihre Spargroschen sinnvoll streuen

Ihr Geld gut zu veranlagen, das wird für Österreichs Sparerinnen und Sparer auch 2019 nicht leichter: Die Zinsen bleiben weiterhin niedrig, an den Kapitalmärkten herrscht zunehmend Unsicherheit und eine kaum gesunkene Inflation frisst den ein oder anderen Spargroschen gleich wieder auf. Was also tun? Das Wichtigste zuerst: Sparer sollten keinesfalls alles auf eine Karte setzen….

geizhals

Was du von geizigen Menschen lernen kannst

Es sind die Kleinigkeiten im Leben, die teuer werden können. Das fängt beim Einkauf in der Tankstelle an, weil man wieder vergessen hat, rechtzeitig in den Supermarkt zu gehen und hört auf beim Sparbuch, das zwar viel Guthaben aufweist, aber keine Zinsen abwirft. Hier ist die Lösung: Du bist geizig – das will niemand hören….

Sparzinsen in Östereich

EZB-Leitzins, Euribor und Co. – so entstehen Österreichs Zinsen

Diese Woche ist es wieder so weit. Der Rat der Europäischen Zentralbank trifft sich unter Leitung seines Präsidenten Mario Draghi wieder zu seiner monatlichen Sitzung in Frankfurt am Main – und wird vermutlich viel über Konjunktur, Inflation und den Bankenmarkt in Europa sprechen. Und: er wird den Leitzins, der aktuell bei historisch niedrigen 0,15 Prozent liegt, erneut bestätigen.

zinsen berechnen

Sind österreichische Sparer von Strafzinsen betroffen?

Wetten, Sie zahlen auch schon Strafzinsen – nämlich dann, wenn Sie ihr Geld auf einem Sparbuch versteckt halten. Denn mal ehrlich: Ob Sie Ihr Geld zu 0,15 Prozent auf einem Sparkonto herumliegen haben oder die 0,25 Prozent Negativzinsen einkassieren, welche jetzt erstmals von der deutschen Skatbank erhoben werden. Der Unterschied ist nicht mehr wild! In…